meise3 Tiergestütztes Arbeiten

Überzeugung

Seit Jahren beschäftige ich mich in meiner pädagogischen Arbeit mit dem Potential der Tiere. meise3 arbeitet seit 6 Jahren bienengestützt mit Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe. In meiner Wahrnehmung kann die Tiergestützte Intervention ein sehr effektives Instrument sein, die pädagogische und therapeutische Arbeit nachhaltig zu stabilisieren.

Ich bin überzeugt, dass…

• …Tiere uns gut tun! Sie sind in Punkto Bindung und Beziehung starke Partner für uns Menschen. Sie gelten als „Brückenbauer“, wenn es um das Eingehen von Beziehungen geht oder aber sie helfen dabei in Beziehung zu bleiben, auch in kritischen Abschnitten im Leben.

• …Tiere unglaublich motivieren, und so effektive Erfahrungs- und Lernprozesse erst möglich machen.


Leitlinien

Folgende Grundsätze bilden die Basis meiner Arbeit:

• Im Vordergrund meiner Arbeit steht die ganzheitliche Entwicklung des Klienten. Jeder Mensch ist von sich aus motiviert und in der Lage die Welt zu entdecken. Das Recht auf aktive Mitgestaltung seiner Selbst hat äußere Priorität.

• Erleben statt viel zu reden, wobei die Tiere die Hauptakteure sind.

• Ängste werden akzeptiert. Niemand muss etwas tun, zu dem er/sie noch nicht bereit ist. Die Tiere sind hier die Motivatoren, eigene Grenzen zu erfahren oder zu erweitern.

• Das Tierwohl steht im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit dem Tier geschieht immer auf einer partnerschaftlichen Basis. Die Bedürfnisse und Grenzen der Tiere, wie auch die der Menschen, werden stets geachtet. Kein Tier wird zu Interaktionen gezwungen.

• Die Arbeit ist stets individuell und professionell. Gemeinsam mit dem Klienten und /oder einer Betreuungspersonen wird im Vorfeld ein individuell angepasster Förderplan entwickelt, welcher regelmäßig besprochen und angepasst wird.

• Wer Spaß hat, entdeckt schneller eigene Ressourcen. Die tiergestützte Arbeit der Settings geschieht stets mit Freude und Spaß im Fokus.


Wirkung

Die Tiergestützte Interventionen bei meise3 führen aufgrund des Ortes bereits zu einem ersten positiven Effekt. Das ländliche Umfeld meiner Angebote birgt die Chance, den Alltag für einen Moment hinter sich zu lassen und sich Abseits von Hektik, Stress, Medien und Konflikten auf eine Aktivität und Aufgabe zu konzentrieren. Diese Entschleunigung und die Tiergestützten Interventionen ermöglichen Wirkungen in folgenden Bereichen:

Im Sozio-emotionalen / Psycho-sozialen Bereich:

• ​​Förderung des Verantwortungsbewusstseins
• Förderung von Toleranz
• Förderung von Teamfähigkeit
• Erfahrung der eigenen Kompetenzen
• Verbesserung des Selbstwertgefühls
• Anregung zu selbstmotiviertem Handeln und Lernen
• Reflexion des eigenen Verhaltens durch direkte Spiegelung des Tieres
• Erhöhung von Motivation sowie Eigeninitiative
• Förderung von Empathie
• Zulassen Beziehung und Nähe
• Ermunterung zur Kommunikation (verbal und nonverbal)
• Lernen Verantwortung zu übernehmen & Regeln einzuhalten

Förderung im Bereich der kognitiven Fähigkeiten:

• Sprache und Körpersprache
• Ausdauer und Konzentration
• Gedächtnisleistungen

Im Bereich der Wahrnehmung:

• Entspannung
• Förderung der Wahrnehmung
• Bewegungsanregung
• Ansprechen der Sinne